Startseite
Tierphysiotherapie
Bewegungstherapie
Aktive Bewegung
Passive Bewegung
Meine Philosophie
Über mich
Links
Kontakt/Impressum

 

 

Zu den passiven Bewegungsübungen zählen z. B. die Dehnübungen, Beugübungen also vom Tierphysiotherapeuten geführte Gliedmaßenbewegung z. B. am frisch operierten Hund, um zu starke Muskel- und Beweglichkeitsrückbildungen zu verhindern, ohne das Tier zu belasten.

 

Es geht um die Erhaltung oder Wiederherstellung der Beweglichkeit, Dies erfordert eine genaue Kenntnis der Gelenkstellungen. Ebenso gehören Stretching der Beine, Schulterhebungen, Mobilisieren der Halspartie durch Karottengabe von unten und der Seite, sowie das Durchbewegen der einzelnen Gelenke und Auslösen verschiedener Hautreflexe dazu. 

 

Auch mit diversen Übungen aus der Zirsensik kann man sehr gut ein rekonvaleszentes Pferd wieder stärken.

Tierphysio Kudielka | info@tierphysio-kudielka.de